Muscheln für Ihr Aquarium

Muscheln

Muscheln: Natürliche Filtrierer fürs Aquarium

Muscheln im Aquarium fristeten lange Zeit ein Schattendasein, mittlerweile liegen die Weichtiere jedoch voll im Trend. Kein Wunder, denn schließlich sind Muscheln im Aquarium überaus pflegeleicht, wunderschön anzusehen und erfüllen außerdem einen praktischen Zweck. Als natürliche Filtrierer tragen Muscheln im Aquarium aktiv zu einer verbesserten Hygiene bei – perfekt für alle, die ihren Wasserbewohnern optimale Lebensbedingungen garantieren wollen. Bei uns bestellen Sie verschiedene Arten von Muscheln fürs Aquarium – selbstverständlich aus verantwortungsvoller Herkunft.

Ornamentmuschel – Scabies crispata
SOLD OUT
  • filtern das Wasser
  • Endgröße 6 cm
  • auch in kleinen Aquarien zu halten
3,99 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 3 (von insgesamt 3)

Natürliche Filtrierer: Warum lohnen sich Muscheln im Aquarium?

Die Haltung von Muscheln im Aquarium wird immer populärer. Das hat gleich mehrere Gründe: Muscheln präsentieren sich als überaus anspruchslose, gleichzeitig aber als sehr nützliche und attraktive Aquariumbewohner. Am wichtigsten: Sie wirken im Aquarium wie ein natürlicher Filter, da sie das Wasser von Schwebeteilchen befreien, indem sie diese einfach vertilgen. Wer Muscheln im Aquarium hat, freut sich entsprechend immer über vortrefflich klares Wasser.

Muscheln sind im Aquarium aber nicht nur nützlich – sie sehen außerdem noch toll aus. Wer schon einmal eine Grüne Süßwassermuschel oder eine Goldene Körbchenmuschel in einem Aquarium gesehen hat, weiß, wovon wir sprechen. Last but not least: Muscheln sind im Aquarium überaus anspruchslos. Das bedeutet, dass auch Anfänger in der Aquaristik sich bedenkenlos Muscheln kaufen können. Bei der Haltung und Pflege muss nur wenig beachtet werden. Zudem erweisen sich die Weichtiere als derart flexibel, dass sie sowohl fürs Gesellschaftsbecken als auch fürs reine Artenbecken geeignet sind.

Aquarium mit Muscheln besetzen: Welche Muscheln fürs Aquarium gibt es?

Muscheln gehören zu den Weichtieren, die meisten Arten sind im Meer zuhause und leben demzufolge im Salzwasser. Es gibt aber auch viele Süßwassermuscheln sowie Exemplare, die man ausschließlich in Brackwasser findet. Diese Vielseitigkeit ist jedoch nicht das einzig Faszinierende an den Tieren. Es gibt Muscheln, die in einer Tiefe von bis zu 11.000 Metern leben, manche Arten können älter als 500 Jahre werden. Für ein Aquarium sind diese Exemplare eher weniger geeignet, es finden sich jedoch zahlreiche Arten, die man hervorragend im Aquarium halten kann.

Hier setzen wir vor allem auf Süßwassermuscheln. Es gibt zwar auch spezielle Muscheln für Teiche oder Salzwasser-Aquarien – diese führen wir jedoch nicht in unserem Sortiment. Bei der Auswahl der Muscheln achten wir auf eine verantwortungsvolle Herkunft der Tiere. Da es sich bei Ornamentmuschel und Co. um Wildfänge handelt, liegt uns diese besonders am Herzen. Alle Muscheln, die Sie bei uns fürs Aquarium kaufen können, überzeugen mit einer ansprechenden Optik und einem exzellenten Gesundheitszustand.

Muscheln ins Aquarium einsetzen: Wie viele Muscheln sollen ins Aquarium?

Muscheln gelten im Aquarium als recht anspruchslos. Trotzdem haben auch die Weichtiere Bedürfnisse, die Sie bei der Haltung beachten sollten. Dazu gehört zum Beispiel der richtige Besatz: Manche Muscheln werden relativ groß – die Grüne Süßwassermuschel erreicht beispielsweise eine Größe von bis zu 12 Zentimetern. Sie braucht entsprechend ausreichend Platz, damit sie optimal gedeihen kann. Hier genügt ein einzelnes Exemplar in einem Aquarium von mindestens 160 Litern. Bei der Goldenen Körbchenmuschel, die wesentlich kleiner ist, empfiehlt sich dagegen die Gruppenhaltung. Die Tiere fühlen sich in einem Grüppchen von fünf Tieren sehr wohl – pro Exemplar sollten jedoch ca. 15 Liter Wasser im Aquarium eingeplant werden.

Übrigens: Wenn Sie Muscheln kaufen möchten, sollten Sie nicht nur im Interesse der Muscheln selbst auf die richtige Anzahl an Exemplaren achten. Auch für andere Aquariumbewohner kann es entscheidend sein, zu wissen, wie viele Muscheln maximal im Aquarium sein sollten. Denn wenn manche Muschelarten (zum Beispiel Ornamentmuschel) Nachwuchs produzieren, setzen sich die Larven an den Schleimhäuten von Fischen fest. Dies kann die Tiere stark beeinträchtigen. Daher lohnt es sich bei den betreffenden Muschelarten stets nur ein einziges Exemplar ins Aquarium zu setzen, um eine Vermehrung zu vermeiden.

Aquarium für Muscheln einrichten: Was brauchen Muscheln im Aquarium?

Möchten Sie für Ihr Aquarium Muscheln kaufen, empfehlen wir Ihnen vor der Bestellung unsere Beschreibungen gründlich zu lesen. Dort erklären wir Ihnen detailliert, was die jeweiligen Tiere benötigen, um sich bei Ihnen im Aquarium vom ersten Moment an wohlzufühlen. Bei den meisten Muscheln bedeutet dies vor allem einen weichen Bodengrund – insbesondere bei den Arten, die sich in diesen eingraben. Zudem sollte für manche Muscheln eine kleine Strömung vorhanden sein, denn diese benötigen sie, um die Schwebstoffe aus dem Wasser zu filtern.

Auch bei den Wasserwerten sollten Sie genau aufpassen: Manche Muscheln sind derart anspruchslos, dass sie mit (fast) allen Wasserbedingungen klarkommen. Andere hingegen benötigen ganz bestimmte Bedingungen, beispielsweise hinsichtlich Temperatur und Karbonhärte. Beachten Sie daher auch hier unsere Beschreibungen, damit Sie Aquarium und Wasserwerte von Beginn an optimal auf die Tiere einstellen können.

Muscheln und Futter: Was fressen Muscheln im Aquarium?

Muscheln werden im Aquarium als natürliche Filtrierer geschätzt. Dieser Ruf wird ihnen voll gerecht, denn mit einer speziellen Technik befreien sie das Wasser von Schwebstoffen: Sie saugen das Wasser aus dem Aquarium in ihre Kiemen ein, die gleichzeitig wie ein Filter wirken. Was die Kiemen auffangen, wird in eine Art Schleimpaket verwandelt und zur Mundöffnung der Muschel transportiert. Dank dieser speziellen Ernährungsweise arbeitet die Muschel wie ein zusätzlicher Filter im Aquarium.

Auch wenn sich in jedem Aquarium einige Schwebstoffe befinden – für eine ausreichende Nahrungszufuhr für die Muschel, reichen diese meist nicht aus. Insbesondere in sauberen Aquarien würden die Muscheln anderenfalls verhungern. Eine Zufütterung wird deshalb dringend angeraten. Wir empfehlen hierfür spezielles Muschelfutter bzw. Futter für Filtrierer. Dieses kann von den Muscheln ganz natürlich aufgenommen und verwertet werden. Achten Sie am besten darauf, den Filter während der Fütterung für ein paar Minuten auszustellen, damit das sehr feine Futter tatsächlich bei den Muscheln ankommt.

Muscheln vergesellschaften: Welche Tiere passen zu Muscheln im Aquarium?

Muscheln zeigen sich wenig aktiv und sind allgemein recht gut verträglich. Die meisten Fische kann man entsprechend problemlos mit Muscheln vergesellschaften. Auch viele Garnelen kommen gut mit den Weichtieren klar. Schwierig wird es lediglich bei Krebsen, Langarmgarnelen und einigen größeren Fischen, denn diese könnten die Muscheln auf ihren Speiseplan setzen.

Muscheln kaufen: Verantwortungsvolle Herkunft und schneller Versand

Sie möchten gern Muscheln fürs Aquarium kaufen und den natürlichen Filtrierern bei sich ein schönes Zuhause bieten? Eine artgerechte Haltung von Muscheln beginnt bereits beim Kauf – beachten Sie nicht nur den Preis der Muscheln, sondern werfen Sie immer einen Blick auf Herkunft, Haltung und Versandbedingungen. Bei uns bestellen Sie Muscheln ausschließlich als kerngesunde Tiere, eine Anleitung zur optimalen Haltung und Eingewöhnung ist immer dabei. Zudem garantieren wir einen schnellen, schonenden Versand für die Muscheln. Und falls Sie einmal Fragen haben sollten – wir sind gern für Sie da.