Fragen und Antworten

Häufig gestellte Fragen und die dazu passenden Antworten finden Sie hier.

In unseren FAQs haben wir alle wichtigen Informationen für Sie auf einen Blick nach Themen sortiert zusammengestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, lassen Sie uns diese gerne per Mail oder telefonisch zukommen.

 

Thema Bestellungen

  • Ich möchte zu meiner gerade getätigten Bestellung noch zusätzlich etwas bestellen

Bei uns kein Problem! Legen Sie Ihre gewünschten Produkte wie gewohnt in den Warenkorb. Im weiteren Bestellprozess finden Sie den Button „Selbstabholung oder Zusatzbestellung“. Diesen wählen Sie einfach als Versandart aus. Voraussetzung ist natürlich, dass zwischen 1. und 2. Bestellung nicht all zuviel Zeit vergangen ist. So können wir Ihre 2. Bestellung einfach zu Ihrem Paket hinzufügen und sie sparen die zusätzlichen Versandkosten.
 

  • Ich habe etwas Falsches bestellt

Wenn Sie etwas Falsches bestellt haben, melden Sie sich telefonisch einfach bei uns. Sollte Ihre Bestellung noch nicht versendet sein, werden wir Ihre Bestellung korrigieren.
 

  • Ich möchte meine Bestellung stornieren

Eine Stornierung Ihrer Bestellung ist möglich, sofern diese zeitnah nach Ihrer Bestellung erfolgt. Sollte ihr Paket schon an unsere Spediteure GO! oder DPD übergeben worden sein, ist eine Stornierung nicht mehr möglich. 
 

  • Ich möchte einen Gutschein bestellen

In unserem Shop finden Sie unter der Kategorie „Weiteres“ Gutscheine im Wert von 10, 20, 30, 50 oder 100 Euro. So können Sie sich jeden gewünschten Betrag selbst zusammenstellen. Einfach die gewünschte Menge in den Warenkorb legen und wie gewohnt bestellen. 

 

Thema Versand

  • Wann kommt mein Paket?

Hier gibt es zwei Antworten: 
Wenn Sie nur Zubehör bestellt haben, versenden wir dieses mit DPD und Sie bekommen von DPD ein Lieferdatum genannt. Dieses können wir leider nicht beeinflussen.
Sobald Ihre Bestellung mind. ein Lebendtier enthält, versenden wir diese mit unserem zertifizierten Tierspediteur GO! via Express overnight. Das heißt, Ihre Bestellung trifft am nächsten Werktag bei Ihnen ein. Sie werden von uns über den Versandstatus regelmäßig informiert. 

 

  • Wann wird meine Bestellung verschickt? 

Trifft Ihre (Lebendtier -) Bestellung (von Montag - Donnerstag) bis 10 Uhr bei uns ein, versenden wir Ihre Bestellung sofort am gleichen Tag, sodass Ihr Paket schon am nächsten Tag (von Dienstag - Freitag) bei Ihnen ankommt. Natürlich können Sie uns für den Express-Versand auch ein Wunschlieferdatum (Dienstags-Freitags) nennen. Eine konkrete Uhrzeit ist leider nicht möglich. Dann planen wir dies ein. Zum oder am Wochenende werden keine lebenden Tiere verschickt.
Reine Zubehörartikel werden von uns von Montag bis Freitag verpackt und an DPD übergeben. 

 

  •  Gibt es eine Wunschzustellung?

Den Liefertag können sie bei Express-Versand mit GO! selbst bestimmen – die Uhrzeit allerdings nicht, diese liegt nicht in unserem Einflussbereich. Die zertifizierte Tierspedition liefert immer in einem Zeitfenster zwischen 8:00 - 12:00 Uhr. 
 

  • Wie erhalte ich meine Sendungsnummer?

Bei einem reinen Zubehörversand wird DPD Sie direkt mit einer Sendungsnummer per E-Mail kontaktieren. Bei einem Tierversand mit GO! erhalten Sie von uns eine Sendungsbestätigung mit dem konkreten Lieferdatum im Zeitfenster von 8:00-12:00 Uhr, eine konkrete Sendungsnummer gibt es bei GO! nicht. 
 

  • Warum überhaupt GO!?

GO! Ist ein lizensierter Tierspediteur, der Ihre Pakete innerhalb von 18 Stunden zu Ihnen nach Hause liefert. Über Nacht werden Ihre Tiere sicher, behutsam und so stressfrei wie möglich transportiert und schon am nächsten Tag zugestellt. Diese kurzen Beförderungszeiten dienen dem Wohl der Tiere. Zudem ist das Personal umfassend mit der erforderlichen Sachkunde geschult.
Montags, samstags und sonntags werden keine Tiere angeliefert. 

 

  • Welche Besonderheiten gibt es noch beim Versand zu beachten?

Wir können lebende Tiere leider nicht auf Inseln liefern.

Bei extremen Wetterkonditionen warten wir mit dem Versand, bis Besserung eintritt.

Nach einem Feiertag können wir leider nicht anliefern. Wir brauchen immer einen Werktag Vorlaufzeit zum Verpacken.

  

Thema Vorkasse:

Bei Bezahlung per Vorkasse müssen Sie das Geld für Ihre bestellten Waren vorab an uns überweisen. Erst nachdem der Rechnungsbetrag beim uns eingegangen ist, wird die Ware verpackt und versendet.

!!! Bitte beachten Sie: Es kann bis zu 3 Werktagen dauern, bis bankübergreifenden Überweisungen auf unserem Konto eintreffen !!!

 

Thema Verpackung

  • Wie verpacken Sie meine Lebendtier-Bestellung?

Ihre Tiere werden von uns sorgsam in einem oder mehreren Fishbags mit ihrem gewohnten Aquariumwasser und zusätzlichem Sauerstoff gepackt. Zur Vorsicht gibt es bei uns immer eine doppelte Fishbag-Verpackung! Ihr Verpackungskarton wir von uns mit passend geschnittenen Styroporplatten an allen Seiten ausgekleidet. Styropor leistet besonders beim Transport von empfindlichen Waren sehr gute Dienste: es ist leicht und fängt Stöße ab und besitzt darüber hinaus eine isolierende Wirkung – s. nächsten Punkt:
 

  • Wird den Tieren während des Transports im Sommer zu heiß/im Winter zu kalt?

Nein! Dank unserer Styroporauskleidung und bei Bedarf einem oder mehreren zusätzlichen Heatpacks im Winter, sowie im Sommer mit einem oder mehreren Coolpacks ausgestattet, herrscht im Karton für die Tiere eine angenehme Temperatur während der Reise.
 

  • Was ist in meinen Versandkosten alles inklusive?

Bei uns erhalten Sie folgende Dienstleistungen und Services: 
Verpackungsmaterial inkl. isolierende Styroporverpackung, Heat- oder Coolpack bei Bedarf (bitte nach dem Versand einfach in den Hausmüll werfen!), Wunschlieferdatum und ggf. Beratung.

 

Thema: Reklamation

  • Ich habe eine Reklamation

Es sollte eigentlich nicht vorkommen, aber es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Melden Sie sich in diesem Fall unbedingt bei uns: telefonisch unter 0177 20 60 77 2 oder per Mail an: info@garnelen-direkt.de. Sie dürfen uns dazu auch gerne Fotos (wenn möglich, noch im geschlossenen Fishbag) senden. Wir sind für Sie da und bemühen uns sofort um eine Lösung.
 

  • Ersatzlieferung oder Rückerstattung

Sie erhalten bei Ihrer Bestellung von uns eine Lebendankunft-Garantie für Ihre Tiere. Sollte wider Erwarten ein Tier den Transport nicht überleben, so erhalten Sie von uns – je nach Warenwert – meist eine Rückerstattung des Kaufpreises oder ggf. eine Ersatzlieferung. Da wir jedoch unsere allgemeinen Versandkosten im Shop für Sie bzw. alle Kunden und Bestellungen so gering wie möglich halten möchten, wären die Kosten und der Aufwand für einen Einzeltier-Versand und -Transport viel zu hoch. Daher erstatten wir bei Ausfällen meist den Kaufpreis zurück.
Wir sagen vorab: Vielen Dank von uns, allen Kunden und der Umwelt für Ihr Verständnis.


 

Thema: Nach dem Versand

  • Wie gewöhne ich meine neuen Tiere ein?

Nach dem Versand spielt bei allen Tieren die Temperatur die Hauptrolle. Hierzu öffnen Sie bitte einfach nur den Karton oder die Dose und lassen die Tiere so verpackt an die Raumtemperatur gewöhnen. Dies kann auch mal gerne 5 Stunden und länger dauern. Bitte dazu nicht auf die Heizung oder sonstige Wärmequellen legen! Danach gehen Sie einfach wie folgt vor:
 

  • Bei Garnelen:

Legen Sie nach dem „Aufwärmen“ den immer noch geschlossenen Beutel für 15-30 Minuten in Ihr Aquarium – dann öffnen Sie den Beutel und geben etwas Aquarienwasser hinzu. Wiederholen Sie diesen Vorgang über einen Zeitraum von ca. 1 Stunde immer wieder. Anschließend setzten Sie bitte nur die Tiere in das Aquarium und schütten das Transportwasser weg. 
Wir empfehlen die Tiere in den ersten Tagen mit Zimtstangen zu füttern, das hilft bei der Eingewöhnung und hat heilende, sowie unterstützende Wirkungen. Zimtstangen belasten kaum das Wasser und können über Tage im Aquarium bleiben, ohne zu schimmeln.

 

  • Bei Krebsen

Nach dem „Aufwärmen“ und geben etwas Aquarienwasser in die offene Dose hinzu. Wiederholen Sie den Vorgang immer wieder, bis die Dosen voll sind. Dann können die Krebse endlich in Ihr neues Reich. Wenn bereits Fische das Aquarium besiedeln, setzten Sie bitte die Krebse gleichzeitig mit etwas Futter ein (am besten eignet sich Flockenfutter). Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Tiere meist sehr hungrig. Das hat manchmal zur Folge, dass auch so mancher Fisch, der die Gefahr nicht kennt, leider geschnappt wird. Dem entgehen Sie, wenn die Tiere in einer „Futterwolke“ eingesetzt werden.
 

  • Bei Schnecken:

Der Versand von Schnecken erfolgt in einem feuchten Tuch – ohne Wasser! Das ist schonender und stressfreier für die Schnecken. 
Befreien Sie die Schnecken aus der Transportverpackung und platzieren Sie diese auf einem Teller oder ähnlichem. Geben Sie nach und nach kleine Mengen Wasser aus dem Aquarium auf den Teller, die Schnecken müssen nicht ganz bedeckt sein. Nach ca. einer Stunde sollten Sie die Schnecken dann in das Aquarium umsiedeln. Achten Sie darauf, dass die Schnecken zu Beginn richtig herum im Aquarium liegen.
Die Schnecken bewegen sich ggfs. einige Tage nach dem Transport nicht und sind inaktiv. 

 

  • Bei Fischen:

Nach dem „Aufwärmen“ lassen Sie den geschlossenen Beutel auf der Wasseroberfläche Ihres Aquariums schwimmen. Öffnen Sie den Beutel nach ca. 15-30 Minuten und füllen Sie etwas Aquarienwasser hinein. Wiederholen Sie dies 2-4 Mal in kurzen Abständen. 
Bitte achten Sie darauf, dass der Beutel weit geöffnet schwimmt, damit weiterhin ein Gasaustausch stattfinden kann.
Fangen Sie die Fische anschließen schonend mit einem Kescher aus dem Transportbeutel und setzten Sie diese in Ihr Aquarium ein. Den Transportbeutel samt Wasser bitte entsorgen und kein Transportwasser mit in das Aquarium geben.

 

Bitte überprüfen Sie grundsätzlich nach dem Einsetzen von Tieren im Aquarium die Schadstoffbelastung durch NO2 und NO3. Führen Sie bei erhöhten Werten ggf. einen großzügigen Wasserwechsel durch. 

 

  • Was mache ich mit der Verpackung?

Gerne dürfen Sie den Karton und das Styropor wiederverwenden. Ansonsten entsorgen Sie bitte den Karton über Ihr Altpapier, das Styropor sowie den Fishbag in den gelben Sack und das Heat- bzw. Coolpack in den Hausmüll. Das Transportwasser dürfen Sie einfach in einen Ausguss schütten.

 

Thema Sonstiges

  • Ich habe noch eine Frage oder brauche einen Tipp

Kein Problem. Unser wandelndes Lexikon Frank Schenk Senior hat immer den passenden Ratschlag und eine Experten-Antwort für Sie auf Lager. Rufen Sie dazu einfach unsere Garnelen-Hotline an: 0177 20 60 77 2
 

  • Fragen zu Aquarienwerte und sonstige Parameter 

Hier können Sie ganz auf die jahrelange Expertise unseres Profis Frank Schenk vertrauen. Sowohl Senior wie auch Junior. Beide beraten Sie gerne und ausführlich zu all Ihren Fragen. Rufen Sie einfach an.

 

  • Was kann ich tun, wenn sich im Sommer bei Hitze mein Aquarium aufheizt?
Besonders bei hoher Hitze oder Sonneneinstrahlung kann die Raumtemperatur und somit auch die Aquarium-Temperaturen schnell über 30° ansteigen. Das führt dann zu Problemen bei Fischen und Schäden bei Pflanzen - denn je höher die Temperatur, desto schlechter löst sich der für Lebewesen lebenswichtige Sauerstoff. Zudem sind alle Aquarium-Bewohner wechselwarme Tiere, d. h. sie leben so schnell, wie es warm ist. Der Stoffwechsel bei diesen Tieren läuft schneller bei warmen Temperaturen und das verkürzt die Lebenszeit.

Um für kühlere Aquarium-Temperaturen zu sorgen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

 

Kühlgebläse für Aquarien von 90-300 Liter. Kühlung der Wassertemperatur um 2-4°C Grad bei erhöhter Umgebungstemperatur. Einfache Montage auf dem Aquariumrand. Die Wasserkühlung funktioniert mittels Luftstrom an der Wasseroberfläche = Verdunstungskälte. Erweiterbar mit JBL Temperatursteuerung CoolControl.
 

⇒Selbstgebaute Kühlung

Dazu füllen Sie einfach eine PET-Flasche halb mit Wasser, verschrauben diese wieder und legen sie für einige Stunden ins Gefrierfach. Danach die gefrorene Flasche einfach auf die Wasseroberfläche legen und dort so lange schwimmen lassen, bis das Wasser wieder aufgetaut ist. Dann einfach wieder einfrieren und diesen Prozess mehrfach wiederholen, bis eine Abkühlung erfolgt ist.
 

⇒Bedingt empfehlenswert: Kühlakkus

Die gefrorenen Kühlakkus einfach ins Wasser bzw. auf den Aquariumgrund legen und darauf achten, dass dabei keine Tiere oder Pflanzen zerquetscht werden. Bei dieser Methode müssen sie selbst immer fühlen, wann der Kühlakku keine Kälte mehr abgibt und ausgewechselt werden sollte.