Krebse fürs Aquarium: Zwergflusskrebse und Co. fürs Aquarium 

Krebse
Die ideale Ergänzung fürs Gesellschaftsbecken mit Fischen, Schnecken, Garnelen und Co. sind sicher Krebse im Aquarium. Die possierlichen Unterwasserbewohner begeistern nämlich nicht nur mit ihrem extravaganten Äußeren – Krebse im Aquarium legen zudem ein ausgeprägtes Sozialverhalten an den Tag. Daher ist es vielen Aquarianern eine Freude Zwergflusskrebse und Co. zu beobachten. Wenn auch Sie Aquarium-Krebse kaufen wollen, sollten Sie sich vorab jedoch über deren Haltung und Pflege informieren. Denn nur, wenn sich die Meeresbewohner rundum wohlfühlen, können Sie sich zuhause an ihnen erfreuen. Hierfür mindestens genauso wichtig ist es Zwergkrebse fürs Aquarium ausschließlich von erfahrenen Händlern und professionellen Züchtern zu kaufen. Bei uns entdecken Sie viele faszinierende Tiere aus eigener Züchtung sowie Aquarium-Krebse, die wir von verlässlichen Partnern beziehen. Schauen Sie sich gleich um und entdecken Sie den Orangen Zwergflusskrebs, den Blauen Floridakrebs oder den Braunblauen Zwergflusskrebs.
Cambarellus texanus - Texanischer Zwergflusskrebs DNZ
  • eigene Nachzuchten
  • friedlich ggü. Garnelen und Fischen
  • frisst keine Pflanzen
  • gräbt nicht
ab 4,90 EUR
 
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Produkterinnerung
Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 12 Artikeln)

Krebsarten fürs Aquarium: Welche Krebse eignen sich fürs Aquarium? 

Krebse gehören zu den Wirbellosen und können in mehr als 52.000 verschiedene Arten unterteilt werden, wobei natürlich längst nicht alle als Aquarium-Krebse geeignet sind. Vielmehr werden vornehmlich Süßwasser-Krebse in Aquarien gehalten, von denen vier Arten sich zu den unangefochtenen Spitzenreitern aufgeschwungen haben. Die Rede ist vom Carambellus, Procambarus und Cambarus sowie Cherax – sie alle stehen ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala. Procambarus beispielsweise ist eine Gattung aus der Familie der Flusskrebse, die sich in insgesamt mehr als 140 Arten unterteilt. Der Blaue Floridakrebs (Procambarus alleni) ist ein Vertreter dieser Aquarium-Krebse, den Sie auch bei uns bestellen können und der aufgrund seiner beeindruckenden blauen Farbe auffällt. Fast noch bekannter ist hingegen der Carambellus patzcuarensis, der Orange Zwergflusskrebs. Hierbei handelt es sich um einen besonders beliebten Krebs fürs Aquarium, weil er als Zwergflusskrebs nur wenige Zentimeter groß wird, hervorragend fürs Gesellschaftsbecken geeignet ist und mit seiner leuchtenden Farbe ein Hingucker in jedem Aquarium ist. Die Flusskrebse der Gattung Cherax bestechen ebenfalls mit einer farblichen Vielfalt, die alle Blicke nahezu magisch anzieht. Etwas außergewöhnlicher wird es dagegen mit Aegla platensis, dem La Plata Krabbenkrebs – ein seltenes Exemplar, das wir Ihnen aus eigener Nachzucht als Krebs fürs Aquarium anbieten können. 

Zwergflusskrebse, Flusskrebse und Co.: Was brauchen Krebse im Aquarium?

Wenn Sie Flusskrebse im Aquarium halten möchten und dafür sorgen wollen, dass die Tiere prächtig gedeihen, ist es wichtig die verschiedenen Ansprüche und Vorlieben der Wassertiere zu kennen. Diese sind in einigen Grundzügen ähnlich, unterscheiden sich in anderen Details aber doch deutlich voneinander. Grundsätzlich gilt: Aquarium-Krebse fühlen sich in eher schummrigen Lichtverhältnissen am wohlsten. Wenn Sie Krebse im Aquarium halten möchten, sollten Sie demnach auf eine allzu grelle Beleuchtung verzichten und mit einer üppigen Bepflanzung für ausreichend Versteckmöglichkeiten sorgen. Insbesondere während der Häutungsphase zeigen sich Krebse im Aquarium besonders sensibel und verstecken sich gern. Sind nicht genügend Pflanzen, Höhlen und Co. zum Verstecken da, können Oranger Flusskrebs, Blauer Florida-Krebs genauso wie der Blaue Destructor (Cherax Destructor) einer enormen Stressbelastung ausgesetzt sein.

Info: Manche Zwergflusskrebse verhalten sich auch im Aquarium territorial. Das bedeutet, dass sie ihr Revier gegenüber Artgenossen und anderen Tieren verteidigen. Darüber hinaus gibt es Aquarium-Krebse, die für ihr Leben gern buddeln. Diese Krebse gestalten sich ihr Aquarium oft selbst und schaffen sich sichere Unterschlüpfe in ihrem territorialen Gebiet.

Bei der Haltung der Krebse im Aquarium sollten Sie außerdem beachten, dass nicht alle Krebse die Gesellschaft anderer Aquarienbewohner zu schätzen wissen. Manche Zwergflusskrebse, wie etwa der Orange Zwergflusskrebs, bleiben am liebsten unter ihresgleichen und lassen sich höchstens mit anderen friedliebenden Fischen vergesellschaften. Andere Krebsarten oder Zwerggarnelen werden hingegen weniger geschätzt. Das sieht beim Cherax destructor etwas anders aus: Dieser harmoniert auch mit Garnelen sehr gut. Vorsicht ist beim Aquarium mit Krebsen aber auch hinsichtlich der Anzahl der Tiere geboten: Zu viele Krebse im Aquarium können Kannibalismus aufkommen lassen und das Aggressionspotential der Tiere fördern. In den Beschreibungen der Aquarium-Krebse aus unserem Sortiment erhalten Sie hierzu genauere Informationen.

Wichtig: Weil Süßwasserkrebse fürs Aquarium aus unserem Sortiment ursprünglich in ganz verschiedenen Teilen der Welt beheimatet sind, haben sie komplett unterschiedliche Anforderungen, hinsichtlich der Wasserqualität und Temperatur. So fühlt sich zum Beispiel der Maikäfer-Krebs Procambarus enoplosterum bei Temperaturen von bis zu 23°C am wohlsten, während der Texanische Zwergflusskrebs (Carambellus texanus) auch Temperaturen von bis zu 28°C als angenehm empfindet. Damit Ihre Krebse im Aquarium gesund bleiben, sollten Sie diese Vorgaben unbedingt berücksichtigen. 

Aquarium-Krebse richtig füttern: Was fressen Krebse im Aquarium?

Damit sich der Krebs im Aquarium mit Süßwasser pudelwohl fühlt, ist es wichtig, der optimalen Ernährung der Tiere die nötige Aufmerksamkeit zuzuwenden. Tatsächlich kommt es nämlich häufig vor, dass Aquarium-Krebse von unbedarften Haltern zu viel oder zu wenig bzw. mit dem falschen Futter ernährt werden. Grundsätzlich erweisen sich Flusskrebse, Zwergflusskrebse und Co. im Aquarium als sehr interessiert, was Futter angeht. Sie schätzen die Abwechslung und werden je nach Art gern mit einem Mix aus Granulat, Sticks, Gemüse, Laub und weiteren Leckerbissen gefüttert. 

Manche Aquarium-Krebse sind echte Gourmets, wenn es um die Bepflanzung geht. Einige von ihnen, wie beispielswiese der Procambarus enoplosternum, zupfen gern Pflanzen aus dem Boden, um diese genüsslich zu verspreisen. Entsprechend können Sie sich hier die Mühe und das Geld bei der Gestaltung Ihres Aquariums mit Pflanzen sparen.

Zwergkrebse fürs Aquarium kaufen: Wo kann man Krebse fürs Aquarium kaufen?

Krebse im Aquarium sind für Anfänger genauso geeignet wie für fortgeschrittene Aquarianer – es kommt lediglich darauf an, für welche Krebse Sie sich entscheiden! Bei uns entdecken Sie verschiedene Zwerg- und Flusskrebse für Ihre heimische Unterwasserwelt. Wenn Sie auf der Suche nach einem blauen Krebs für Ihr Aquarium sind oder gern kleine Krebse im Aquarium züchten wollen, sind Sie bei uns entsprechend genau richtig. Doch nicht nur das: Bei uns kaufen Sie Zwergflusskrebse und Co. fürs Aquarium und bekommen alles an Futter, Pflanzen und Zubehör, was Sie für eine möglichst artgerechte Haltung der Tiere benötigen. Darüber hinaus stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit mit Tipps und Infos zur Seite.