Bärblinge: Perlhuhnbärbling, Moskitobärbling und Co. für Ihr Aquarium

Bärblinge
Bärblinge und Barben werden oft in einem Atemzug genannt, dabei handelt es sich hierbei keinesfalls um dieselben Tiere. Bärblinge bilden eine eigene Familie und stammen aus dem afrikanischen sowie asiatischen Raum. Hierzulande gelten viele Bärblinge als Lieblinge in Aquarien, denn viele von ihnen überzeugen mit unkomplizierten Haltungsbedingungen, einem abwechslungsreichen Sozialverhalten sowie einer wunderschönen Färbung. Der beliebte Perlhuhnbärbling, der Moskitobärbling und der Espes Keilfleckbärbling sind typische Beispiele für beliebte Bärblinge im Aquarium. Bei uns bestellen Sie diese und weitere Bärblinge als deutsche Nachzuchten für Ihr Aquarium. Darüber hinaus finden Sie bei uns selbstverständlich alle Informationen, die Sie für eine artgerechte Haltung und Pflege der Bärblinge benötigen.
Espes Keilfleckbärbling - Trigonostigma espei

Ein kleiner bunter Schwarmfisch

2,43 EUR
 
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)

Bärblinge im Aquarium: Was sind Bärblinge?

Als Bärblinge wird eine Familie innerhalb der Unterordnung der Karpfenfischähnlichen bezeichnet. Der wissenschaftliche Name der Tiere lautet Danionidae. Lange wurden die Bärblinge als Unterfische der Karpfenartigen geführt, heute ist jedoch klar, dass die Fische eine eigene Familie bilden. Entsprechend haben sie auch wenig mit den Barben gemeinsam, mit denen sie von Neu-Aquarianern häufig in einen Topf geworfen werden. Tatsächlich ergibt sich die Ähnlichkeit im Namen jedoch lediglich aufgrund der äußeren Ähnlichkeit der Tiere. 

Bärblinge stammen ursprünglich aus einem sehr großen Verbreitungsgebiet: So gibt es neben Exemplaren, die in Afrika beheimatet sind, noch zahlreiche Unterfamilien, die aus Süd- und Südostasien stammen. Dort leben die Fische oft in ruhigen Gewässern wie Seen oder Tümpeln, einige Bärblinge fühlen sich aber auch in Flüssen pudelwohl. Im Aquarium begeistern Bärblinge mit ihrem sehr interessanten Sozialverhalten, denn bisweilen scheint es als würden die Tiere miteinander spielen. Um die abwechslungsreichen Interaktionen zwischen den Bärblingen beobachten zu können, sollten die Tiere niemals allein gehalten werden. Bärblinge sind Schwarm- oder Gruppentiere, die andere Artgenossen brauchen, um sich wirklich wohlfühlen zu können. Beliebte Bärblinge aus unserem Sortiment sind:

  • Perlhuhnbärbling
  • Moskitobärbling
  • Erdbeer Zwergbärbling
  • Espes Keilfleckbärbling
  • Smaragd Zwergbärbling
     

Info: Bärblinge lassen sich hervorragend mit anderen Fischen, aber auch Garnelen vergesellschaften. Hier und da kann es jedoch passieren, dass die eine oder andere Babygarnelen von den Fischen verputzt wird. Das ist beispielsweise beim Perlhuhnbärbling der Fall. Wer das verhindern möchte, entscheidet sich lieber für den Erdbeer Zwergbärbling: Der ist so klein und friedlich, dass er nicht einmal für die Jungtiere der Garnelen eine Gefahr darstellt.

Haltung der Bärblinge: Was ist bei der Haltung von Bärblingen wichtig?

Die meisten Bärblinge sind in der Haltung relativ unkompliziert und anspruchslos. So ist beispielsweise der Perlhuhnbärbling ideal für Einsteiger in die Aquaristik geeignet. Er bevorzugt Wasser mit einer Temperatur zwischen 18°C und 24°C sowie einen pH-Wert zwischen 7.0 und 8.0. Die Gesamthärte darf zwischen 5° und 25° dGH liegen. Die anderen Bärblinge zeigen sich ähnlich unproblematisch. In den jeweiligen Beschreibungen der Tiere finden Sie weitere Informationen zur optimalen Haltung. Übrigens: Bärblinge sind es aus ihrer Heimat gewohnt in besonders pflanzenreichen Gewässern unterwegs zu sein. Bei uns bestellen Sie eine große Auswahl an Pflanzen fürs Aquarium, sodass die Bärblinge sich schnell wie zuhause fühlen.

Tipp: Bärblinge sind besonders kleine Fische, die deshalb auch gut in kleinen Aquarien gehalten werden können. Berücksichtigen Sie aber bitte, dass die Tiere keine Einzelgänger, sondern Gruppen- bzw. Schwarmtiere sind. Werden die Bärblinge zusammen mit Garnelen oder anderen Beifischen gehalten, sollte auch bei größeren Schwärmen mit zehn Tieren und mehr noch ausreichend Schwimmraum zur Verfügung stehen.

Ernährung der Bärblinge: Was fressen Bärblinge? 

Beim Thema Futter können Sie bei Bärblingen zwar eigentlich nicht viel falsch machen. Doch wie bei all unseren Tieren verraten wir Ihnen gern, welches die optimale Futtermischung ist, damit die Tiere prächtig gedeihen. Dabei sind die Bärblinge beim Futter durchaus wählerisch bzw. hegen verschiedene Ansprüche. Der Perlhuhnbärbling und der Moskitobärbling bevorzugen klassisches Artemia Weichfutter, das auch Garnelen und Krebse gut vertragen. Hin und wieder dürfen gern auch ein paar lebende oder gefrorene Wasserflöhe im Aquarium landen, denn diese verputzen die Bärblinge mit Vergnügen. Beim Erdbeer Zwergbärbling wiederum gilt es zu beachten, dass sein Maul aufgrund seiner geringen Größe von maximal 2.5 cm besonders klein ist. Das bedeutet, dass dieser Bärblinge sehr feines Futter benötigt. Auch hierfür haben wir die passende Lösung in unserem Sortiment. Achten Sie wie immer auf unsere Hinweise in den Beschreibungen, denn dort geben wir genau Auskunft über die beste Ernährung für die Bärblinge.

Lebenserwartung von Bärblingen: Wie alt werden Bärblinge?

Bärblinge haben im Vergleich zu anderen kleinen Fischen eine relativ hohe Lebenserwartung. Während beispielsweise einige Lebendgebärdende wie Guppys maximal zwei Jahre alt werden, können Bärblinge ein recht stattliches Alter von bis zu sechs oder gar zehn Jahren erreichen. Das gilt allerdings nur bei der richtigen Haltung und Ernährung.

Bärblinge kaufen: Wo kann ich Bärblinge kaufen?

Ob Keilfleckbärblinge oder besonders kleine Bärblinge wie der Erdbeer Zwergbärbling – bei uns bestellen Sie verschiedene Bärbling-Arten in ausgezeichnetem Zustand. Wir bieten ausschließlich deutsche Nachzuchten mit kontrollierter Herkunft, sodass wir für einen guten Zustand der Tiere garantieren können. Wenn Sie bei uns Bärblinge kaufen, versenden wir zudem immer besonders schnell und damit möglichst stressfrei für die Tiere. Haben Sie Fragen zu unserem Versand, den Bärblingen oder anderen Tieren aus unserem Sortiment? Wir helfen Ihnen gern weiter.